Der Begründer einer Künstlerdynastie

Eine wichtige frühe Quelle zum Leben Bruegels ist das „Schilder-Boeck“ von Karel van Mander aus dem Jahr 1604. Dieser berichtet auch über das frühe Leben des Künstlers. Als Sohn von Bauern wurde Bruegel zwischen 1526 und 1530 in der Nähe von Breda, Niederlande, geboren. Der Ort, in dem er zur Welt kam und seine Kindheit verbrachte, hieß laut dieser Quelle „Brueghel“. Es wird heute vermutet, dass Bruegel in Bruegel oder Antwerpen geboren wurde.

1551 trat Bruegel der Antwerpener Malergilde bei. Da der Altersdurchschnitt der Gilde-Mitglieder zwischen 21 und 25 Jahren lag, könnte Bruegel zwischen 1526 und 1530, am ehesten um 1527/28 geboren sein.

Van Mander erwähnt auch eine Reise nach Italien. Die Route können wir heute anhand von Zeichnungen und Stichen rekonstruieren:  LyonRom NeapelReggio di CalabriaMessina.

1

Johannes Wierix
Porträt von Pieter Bruegel d. Ä.
Kupferstich, 203 × 124 mm. In: Dominicus Lampsonius, Pictorum aliquot celebrium Germaniae inferioris effigies, hg. von Hieronymus Cocks Witwe Volcxken Diericx, Antwerpen 1572, Taf. 19. Amsterdam, Rijksmuseum, Inv.-Nr. RP-P-1907-593.

Wir wissen sogar einiges zu Bruegels Liebesleben: In Antwerpen hat der Künstler mit seiner Dienstmagd zusammengelebt. Angeblich hat sie ihn allerdings „belogen“ (was auch immer das heißen mag), sodass er 1563 die Tochter seines Lehrmeisters Pieter Coecke van Aelst heiratete.

„Bruegel“, „Brueghel“, „Breugel“ oder „Breughel“?

Besonders spannend: Seine Schwiegermutter, Mayken Verhulst (1518 – 1599), war selbst eine anerkannteste Malerin in den Niederlanden. Sie war vor allem für Miniaturmalerei bekannt.

Pieter Bruegel und Mayken Coecke hatten auch zwei Söhne, die Maler wurden: Pieter Brueghel d. J. (1564 – 1638) und Jan Brueghel d. Ä. (1568 – 1625).

Und warum schreiben die beiden sich jetzt mit „h“?

Der Stammvater selbst wird „Bruegel“ genannt, also ohne „h“. Seine Söhne und Enkelsöhne allerdings „Brueghel“ mit „h“. Wussten Sie, dass sogar Pieter Bruegel d. Ä. erst ab dem Jahr 1559 diese Schreibweise verwendete?

2

Pieter Coecke van Aelst, Der Künstler mit Familie. Um 1545. Kunsthaus Zürich, Schenkung Adolf Jöhr, 1935, Inv.-Nr. 2342.

Pieter Bruegel d. Ä. ist der Begründer einer Künstlerdynastie. Die unterschiedliche Schreibweise „Bruegel“ und „Brueghel“ – oder sogar „Breugel“ und „Breughel“ – ist verwirrend. Tatsächlich handelt es sich um eine Familie und einen Familiennamen – allerdings unterschiedlich geschrieben.

Pieter Bruegel der ÄlterePieter Brueghel der JüngereJan Brueghel der ÄltereAmbrosius BrueghelJan Brueghel der Jüngere
Ticket kaufen
DE   /   EN
Schließen

Öffnungszeiten

Täglich

10 bis 18 Uhr

Donnerstag

bis 21 Uhr

Rahmenprogramm